Geschenkgutscheine als Werbeinstrument in der Pflege

Vor einigen Wochen fragte ich auf unserer Facebookseite nach, wer Erfahrungen mit Geschenkgutscheinen in der ambulanten und/oder stationären Pflege hat. Die Resonanz war sehr verhalten. Überwiegend positiv wurde die Idee aufgenommen, das man so etwas seinen Patienten, Bewohnern und ihren Angehörigen anbieten könne. Allerdings hat es bisher nur einer mit mäßigem Erfolg ausprobiert.

Woran mag das liegen? Vielleicht ist die Idee sympathisch, über den bezahlten Geschenkgutschein neue Kunden für den eigenen Pflegedienst oder das eigene Haus zu interessieren. Quasi handelt es sich ja um vom Kunden bezahlte Werbung. Allerdings ist die Idee wohl nicht so gut, dass man einmal herangeht, um sie auszuprobieren - oder etwa doch?

Ich möchte dieser Frage gerne in einer Fallstudie nachgehen und suche Pflegedienste, Sozialstationen und Seniorenheime, die ihren Patienten, Bewohner oder ihren Angehörigen bereits Geschenkgutscheine verkauft haben und somit über eine eigene Erfahrung verfügen. In der Studie möchte ich gerne folgende Fragen klären:

  1. Wie war die Kampagne "Geschenkgutscheine" organisiert?
  2. Welches Marketing stand dahinter?
  3. Wie war die Inanspruchnahme?
  4. Welche Erfolgs- oder Misserfolgsfaktoren können identifiziert werden?
  5. Wie ist der Marketingeffekt von "Geschenkgutscheinen" zu beurteilen?

Wenn Sie also über eine entsprechende Erfahrung mit Geschenkgutscheinen verfügen, so wäre ich um eine Nachricht dankbar. Schreiben Sie mir eine E-Mail an: w.thomas(at)adservio.de

Ich werde mich dann für ein Interview mit Ihnen in Verbindung setzen. Ihre Teilnahme an der Studie wird max. 1 Stunde Ihrer Zeit kosten.

 

 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

CAPTCHA
Diese Frage beugt automatisiertem Spam vor. Bitte haben Sie Verständnis dafür.
Bild-CAPTCHA
Bitte die im Bild dargestellten Buchstaben (ohne Leerzeichen) eingeben.