Mitarbeitergewinnung durch Mundpropaganda

Viele denken bei dem Thema „Mundpropaganda“ zunächst an die Gewinnung neuer Patienten oder Bewohner. Allerdings funktioniert die Mundpropaganda auch, wenn neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gebraucht werden. Schließlich kennen sich die Pflegekräfte untereinander. Sei es, dass man zusammen Ausbildung gemacht hat oder sich bei unterschiedlichen beruflichen Stationen kennengelernt hat. Häufig sind solche Kontakte langandauernd und überleben es auch, wenn sich die beruflichen Wege wieder trennen.
Als Arbeitgeber kann man nun gut solche Kontakte nutzen, um über diese sozialen Netze Interessenten für die eigenen offenen Stellen ansprechen zu können. Was ist zu tun?

  1. Bitten Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darum, für Ihren Pflegedienst oder ihr Altenheim in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis zu werben. Machen Sie ihnen klar, dass die Einrichtung auf die Mithilfe angewiesen ist.
  2. Gehen Sie auf einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gezielt zu, ob sie nicht Kolleginnen und Kollegen, die sie kennen, auf einen Arbeitsplatzwechsel ansprechen könnten.
  3. Geben Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Brief oder eine Karte für die interessierte zukünftige Pflegekraft mit. Das ist deswegen wichtig, damit die interessierte Pflegekraft die Ernsthaftigkeit des Job-Angebots erkennt und gleich auch über Ansprechpartner, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse Ihrer Einrichtung informiert ist.
  4. Fragen Sie bei Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig nach, ob eine Ansprache von interessierten Kolleginnen und Kollegen schon möglich war und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben.
  5. Wenn es zu einem Kontakt zu einer interessierten Pflegekraft gekommen ist (z.B. durch ein Telefonat, einen persönlichen Besuch), dann bedanken Sie sich bitte bei Ihrer Mitarbeiterin oder ihrem Mitarbeiter für diese Empfehlung.

Günstiger und effektiver können Sie sich nicht um neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bemühen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.